Alter Vorstand ist neuer Vorstand

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Augustdorf

Während der Jah­res­haupt­ver­samm­lung in Wen­zels Rats­stu­ben wurde deut­lich, wie zu­frie­den der Hei­mat­ver­ein mit der Ar­beit sei­nes Vor­stan­des ist: Ein­stim­mig bestätig­ten die Hei­mat­freunde alle Vor­stand­mit­glie­der in ih­ren Äm­tern.

Den Vor­sitz ü­ber­nimmt wei­ter An­nette Stroh­diek, ver­tre­ten durch Bär­bel Wiß­brok. Ge­schäfts­füh­re­rin ist nach wie vor Ilona Holt­mann. Iris Diek­mann macht den Job als Pres­se­war­tin be­reits seit 24 Jah­ren. Für die Kasse zeich­net Rai­ner Grote ver­ant­wort­lich und We­ge­wart bleibt Joa­chim Biere. Bei­sit­zer sind wei­ter Joa­chim Biere, Die­ter Erf­kamp und Die­ter Ren­ger. Voll des Lo­bes war auch das Grußwort von Bür­ger­meis­ter Dr. An­dreas Wulf: "Viel An­er­ken­nung für das, was sie auch in die­sem Jahr wie­der für den Ort tun." Mit Blick auf ak­tu­elle Ent­wick­lun­gen im Dorf brachte er die Spra­che auf die Rühl­mannstät­te, die vom Na­tur­park Teu­to­bur­ger Wald als Stand­ort für ein In­for­ma­ti­ons­zen­trum ab­ge­lehnt wur­de. Außer­dem kam er auf die Alte Schule zu spre­chen, die zur­zeit als Ju­gend­treff ge­nutzt wird. Ein neues Ver­wen­dungs­kon­zept für das Ge­bäude an der Pi­vits­hei­der Straße liegt der­zeit nicht vor. Hei­mat­ver­eins-Vor­sit­zende An­nette Stroh­diek drückte al­len Mit­glie­dern ih­ren Dank für die Un­ter­stüt­zung aus und ließ das Jahr 2015 Re­vue pas­sie­ren. In den Vor­der­grund rückte sie den Pi­ckert­stand während des Au­gust­dor­fer Dorf­fes­tes und die Teil­nahme an der Hei­li­gen­kir­che­ner 1.000-Jahr-Fei­er, bei der sich Ort und Ver­ein mit ei­ge­ner Stan­darte adäquat prä­sen­tier­ten. Als Wehr­muts­trop­fen be­zeich­nete sie die Auf­lö­sung der Mu­sik­ka­pel­le, die im­mer­hin 18 Jahre ak­tiv ge­spielt hat­te. Ein be­son­de­res Lob gab es für Rü­di­ger Nie­hues, der sich ü­ber alle Maßen für den Hei­mat­kel­ler en­ga­giert. Am 1. No­vem­ber öff­net die um­fang­rei­che Samm­lung, die die bäu­er­li­chen Tra­di­tio­nen le­ben­dig hält, in der Grund­schule "In der Sen­ne" ihre Türen für in­ter­es­sierte Be­su­cher. Be­geis­tert vom Hei­mat­kel­ler mit sei­nem päd­ago­gi­schen Auf­bau zeigte sich auch Fried­rich Bra­ke­mei­er, Vor­sit­zen­der des Lip­pi­schen Hei­mat­bun­des. "In un­se­rem neuen Flyer ‚­Die Hei­mat­mu­seen un­se­rer Orts­ver­ei­ne‘ ist der Hei­mat­kel­ler auf­ge­führt. Die­ser Flyer wird auch in Schu­len und Kin­der­gär­ten ver­teilt wer­den", so Bra­ke­mei­er, der be­ton­te, dass Au­gust­dorf ei­ner der größten Hei­mat­ver­eine sei und mit sei­nem En­ga­ge­ment den Men­schen ein Stück mehr Le­bens­qua­lität ge­be. Dazu trägt der Ver­ein nicht nur durch Pflege und Kenn­zeich­nung von Wan­der­we­gen oder das Auf­stel­len von In­fo­ta­feln und Bän­ken bei, son­dern auch durch Ver­an­stal­tun­gen wie die re­gel­mäßi­gen Wan­de­run­gen. Am 21. Mai ist bei­spiels­weise eine Wan­de­rung zur Wan­der­hütte am Sen­ne­rand­weg, die ihr 10-jäh­ri­ges "Ju­biläum" fei­ert, mit an­sch­ließen­dem Pick­nick ge­plant. Die dies­jäh­rige Wo­chen­end­fahrt führt in die Rhön.

 

Vorstand 2016

v.l. Dieter Renger, Joachim Biere, Iris Diekmann, Bärbel Wißbrock,

Ilona Holtmann, Annette Strohdieck, Rainer Grote

vom 12.03.2016 | Ausgabe-Nr. 10BLogo Lippe Aktuell

   

zurück