Schutzhütte am Sennerandweg / Lönspfad

Dem Heimatverein war es ein lang gehegter Wunsch, eine Wanderschutzhütte an dem Rundwanderweg aufzustellen. Jedoch war es ein schwieriges Unterfangen, da wiedereinmal viele Bereiche ihre Zustimmung geben mussten. Hierzu zählten das britische und deutsche Militär, Grundstückseigentümer und Anreinerkommuen sowie die Forst. Man wurde sich schließlich Einig und der Standort nahm Gestalt an.

Transport der Schutzhuette

Die Schutzhütte wurde durch die Mitglieder des Vereines in Eigenleistung auf dem Hof des 1. Vorsitzenden erstellt. Hierzu waren etliche Stunden notwendig, wo Spaß und gute Laune nicht zu kurz kamen. Das Holz musste vermessen und geschnitten werden. Ein Ständerwerk wurde erstellt, mit Holz verkleidet und mit einem Schutzanstrich versehen. Der Transport der fertiggestellten Hütte zum Standort, erfolgte durch den Stapel.

Offizielle Einweihung

Nachdem die Schutzhütte ihren vorgesehenen Platz bezogen hatte und der Standort nach den erteilten Vorgaben hergerichtet war, fand die offizielle Einweihung durch die Vertreter der beteiligten Behörden und dem Vorstand des Heimatverein statt.

Der Heimatverein organisierte für seine Mitglieder und Gäste, von verschiedenen Punkten in Augustdorf, eine Sternwanderung zu der Schutzhütte am Sennerandweg / Lönspfad. Dort erwartete die Teilnehmer eine zünftige Brotzeit.

Der Heimatverein Augustdorf bedankt sich bei allen Beteiligten, die dieses Projekt ermöglicht haben. Wir hoffen, dass die Schutzhütte vielen Wanderern Schutz bietet und lange Freude bereitet, damit der Blick über die Senne genossen werden kann.

Wanderung zur Einweihung

Wanderung zur Einweihung

Einweihung durch die Mitglieder

Einweihung durch die Mitglieder

Sollten Sie Beschädigungen an der Schutzhütte feststellen, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.