40 Jahre Heimatverein Augustdorf

„Der Heimatverein soll die Bindung und Liebe zu Augustdorf sowie zum ehemaligen Land Lippe fördern und alle Bestrebungen tatkräftig unterstützen, die auf Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls der Neubürger und Altbürger ausgehen.“

Mit diesen Worten, aus der Satzung des Heimatvereins Augustdorf, begrüßte die Vorsitzende Annette Strohdiek die mehr als 100 Heimatfreunde zur diesjährigen Jahresabschlussfeier im Bürgerzentrum. Denn es gab nicht nur das fast abgelaufene Jahr zu feiern sondern auch 40 Jahre Heimatverein, fand doch die Gründungsversammlung am 9. November 1979 in der ehemaligen Hauptschule statt. Und drei der Gründungsmitglieder, Klaus Mai, Ernst Möller und Adolf Steffen konnte Annette Strohdiek zur Jahresabschlussfeier persönlich begrüßen und ihre heutigen Nachfolger in den jeweiligen Vorstandsämtern überreichten ein kleines Erinnerungspräsent.

v. L. A. Strohdiek, I. Diekmann, E. Möller, A. Steffen, I. Holtmann, K. Mai, R. Grote

40 Jahre Heimatverein Augustdorf, diese kleine Jubiläumsfeier wurde stimmungsvoll durch die „Siene Puttkers“ aus Hövelhof eröffnet und beim Lied „Unsere kleine Kapelle“ schwelgten viele Heimatfreunde in Erinnerungen an die „gute alte Zeit“ in der wunderschönen Sennelandschaft in unmittelbarer Nachbarschaft zu Augustdorf. Im Verlauf des Jahres ehrte Annette Strohdiek viele verdiente Mitglieder für ihre tatkräftige Unterstützung bei den vielen Aktivitäten des Vereins.

Die „Siene Puttkers“ aus Hövelhof

Mehrere Vorführungen, Sketche und Erzählungen sowie der Genuss des Heimattellers ließen den Abend kurzweilig werden und viele Heimatfreunde klönten bis in die Nacht hinein. Erinnerungen und Anekdoten an Veranstaltungen und Feiern in Augustdorf und außerhalb des Ortes wurden ausgetauscht und sorgten für Erheiterung und ausgelassene Stimmung.

Knieballett
Hildegard u. Erich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.