Jahresabschlussfeier im Bürgerzentrum

Wilddiebe und Geschichten aus dem wahren Leben

Jahresabschlussfeier des Heimatvereins voller Erfolg

Jahresabschluss beim Heimatvereins Augustdorf heißt nicht, dass die Aktivitäten für dieses Jahr bereits beendet sind. Ganz im Gegenteil – Vorsitzender Bodo Diekmann warb in seiner Begrüßungsrede vor mehr als 150 Heimatfreunden im voll besetzten Bürgerzentrum um aktive Unterstützung für die bevorstehende Beteiligung beim Augustdorfer Weihnachtsmarkt am 2. Advent. Er ließ die vielseitigen Aktivitäten im Jahr 2010 Revue passieren und erinnerte an die durch Wanderwart Werner Hübert bestens organisierten Wanderungen, die Maifeier auf Strohdieks Hof, die Teilnahme beim Kussler Ball und Katharinenmarkt in Delbrück und nicht zuletzt an die hervorragende Beteiligung des Heimatvereins zur Aufrechterhaltung des Holzschuhtanzes an der Augustdorfer Herbstkirmes. Er danke insbesondere den vielen „Pickert-Frauen“ fürs Anrühren und Backen der lippischen Köstlichkeit anlässlich der zahlreichen Veranstaltungen.

Bürgermeister und Heimatfreund Dr. Andreas Wulf würdigte in seinem Grußwort ebenfalls das vielfältige Engagement des Heimatvereins. Dr. Stefan Wiesekopsieker überbrachte die besten Wünsche vom Lippischen Heimatbund und ließ nicht unerwähnt, dass er besonders gerne zu den Feierlichkeiten des Heimatvereins nach Augustdorf kommt, da die kulinarischen und kulturellen Genüsse anderswo kaum übertroffen werden können.

Nach dem Genießen des Heimattellers sorgten die „Wilddiebe“ für den ersten musikalischen Höhepunkt und bewegten das Publikum bei der Augustdorfer Hymne zum Mitsingen. Aus dem wahren Leben gegriffen war das Telefongespräch zwischen Mutter und Tochter, vorgeführt von Bettina Grote und Iris Diekmann, ehe Dieter Erfkamp mit einer Episode seiner Lebensgeschichte auf Plattdeutsch für viele Lacher sorgte. Werner Hübert begeisterte mit seiner Vorstellung der „Peter Frankenfeld – Stauby Show“, sein Einsatz des Staubsaugers als Musikinstrument wurde nicht nur von der Musikkapelle des Heimatvereins staunend verfolgt. Lore Pomplun und Rolf Wedertz rundeten das Rahmenprogramm des Abends mit vorgetragenen lippischen Anekdoten ab. Bevor es zum gemütlichen Teil überging, dankte Vorsitzender Bodo Diekmann der Musikkapelle des Heimatvereins für die musikalische Untermalung des Abends und überreichte zusammen mit Ludwig Mehrmann dem aus beruflichen Gründen ausscheidenden Kapellmeister Björn Schmalzbauer ein Präsent und dankte ihm für seinen Einsatz. Björn Schmalzbauer leitete die Musikkapelle 13 Jahre lang und übergab nun die Leitung an das langjährige Mitglied Matthias Buklar.

siehe Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.